Nazis an der Uni!? Diskussionsabend zu den aktuellen Ereignissen

Bereits im Dezember gab es eine erste, spontane Diskussionsveranstaltung unter dem Motto “Nazis an der Uni!?” die von den Studierenden, trotz kurzer Werbephase, sehr gut angenommen wurde. Nach einem kurzen, aber erhellenden Einführungsvortrag zur Extremismustheorie (in welcher der Referent diese anschaulich demontierte) wurde von den Moderatoren in eine Diskussion übergeleitet. Besprochen wurde dabei vor allem, das Thema “Nazis an Universitäten”.

Weitgehend losgelöst von der Person Christina Krieger waren die zentralen Fragen der Debatte: “Nazis – woher kommen die?”, “Was wollen die?” und “Wie gehe ich mit ihnen um?”. Zwar wurde hier von den anwesenden Studierenden kein Beschluss gefasst oder eine allgemeine Richtlinie erarbeitet, aber das war auch nicht Ziel der Veranstaltung. Viel mehr ging es darum, das Thema zurück in die Köpfe zu bringen, um im neuen Jahr mit den Aktionstagen starten zu können – das ist in jedem Fall gelungen.

Ankündigung der Veranstaltung

Wir wollen das Thema, welches uns allen noch unter den Fingernägeln brennt, noch einmal aufnehmen: Nazis an der Universität! Soll man mit diesen Leuten überhaupt diskutieren? Muss ich mit Menschenfeinden ein Referat halten? Was kann jede Studentin und jeder Student unternehmen um diesem Schrecken entgegenzutreten? Sind „Outings“ eine angemessene Form des Diskurses? Nach einem kurzen Inputvortrag über die Frage, wie man Nazis kritisieren sollte – und wie lieber nicht – wollen wir anschließend über den richtigen Umgang debattieren und hierzu seid ihr gefragt!
Kommt vorbei, bringt eure Stimme ein und bestimmt den zukünftigen Umgang an der hiesigen Uni!

---> Diskussionsabend bei Facebook